Lauffieber_2016

Esslingen im Lauffieber

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Laufschuhwerk

Am 5. Juni 2016 fiel um 10:30 Uhr der Startschuss für das 5. Esslinger Lauffieber unter der Schirmherrschaft von Dr. Jürgen Zieger, das am Esslinger Jägerhaus stattfand. Gemeldet waren 83 Läufer und 112 Läuferinnen.

Wie die letzten Jahre, gingen auch dieses Jahr die gesamten Startgelder an eine soziale Einrichtung! Neben dem Spaß am Laufen, stand dieses Jahr die Botschaft „Laufen gegen Gewalt“ im Vordergrund und auch der Verein Frauen helfen Frauen e.V. ging mit einigen Läuferinnen an den Start. Durch die Startgelder und einer großzügigen Spende von Frau Fiala, konnten insgesamt ein Scheck über 3000 Euro übergeben werden. Die Gelder helfen dem Verein das wichtige Angebot in der Beratungsstelle und im Frauenhaus aufrecht zu erhalten. Das Frauenhaus Esslingen bietet Frauen und Kindern die vor Gewalt fliehen müssen eine sichere Unterkunft, Beratung und Begleitung durch pädagogisches Fach-personal. In der Beratungsstelle haben betroffene Frauen die Möglichkeit sich professionell und kostenlos beraten zu lassen (www.frauenhelfenfrauen-es.de).

Es geht beim Esslinger Lauffieber nicht um Bestzeiten und um Rekorde, sondern um den Spaß am Laufen. Den will Sigrid Fiala, Inhaberin vom GesundheitsCenter FIALA und vom LaufschuhWerk fördern und deshalb rief sie vor 5 Jahren das Esslinger Lauffieber ins Leben, ein Laufevent für Jedermann, Familien, Firmen und Freunde. Jeder Läufer konnte entscheiden, ob der die 3 km, 5,5 km oder 9 km Strecke absolvierte. Alle Strecken führten mit unterschiedlichen Profilen durch den Wald.

Es waren alle Altersklassen vertreten und darunter gab es richtig schnelle Nachwuchsläufer vom TSG Esslingen. Sieger über die 3 km waren Alisia Freitag (TSG Esslingen) und Alescis Soukiassian (Team Vienne Esslingen), bei der 5,5 km Strecke war Christine Sigg-Sohn ( Team Lebenslauf) und Andreas Buchmann ( Team Lebenslauf) und bei der 9 km Strecke hatten die Bestzeiten Trista Thornberry-Ehrlich und Frank Siegel (Team Lebenslauf). Den Sieg in der Teamwertung das Team Lebenslauf1 errungen mit Julia Henning (3 km), Christine Sigg-Sohn (5,5 km) und Frank Siegel (9 km).

Die Veranstaltung wurde moderiert von Rafael Treite, der dieses Jahr auch den Hamburg-Marathon moderiert hatte. Die Esslinger Zeitung hat einen Beitrag im ES-TV gesendet sowie viele Bilder des Laufs in ihre Bildergalerie gestellt.

Für die Sieger gab es den bereits bekannten orangefarbenen Laufzwerg als Pokal.

Die Ergebnisse können über www.esslinger-lauffieber.de abgerufen werden.

Es war eine gelungene Veranstaltung, bei gutem und trockenem Wetter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *