Versorgung

Die sanfte Erstversorgung

Der erste Schritt nach einer Operation ist eine bedarfsgerechte Erstversorgung. Bei einem brusterhaltenden Eingriff wählen wir für Ihre Erstversorgung einen Kompressions-BH. Dieser begünstigt die Wundheilung und wirkt einem Lymphstau entgegen.

Bei einer Mastektomie (Entfernung der Brust) fällt die erste Wahl auf einen hautfreundlichen Spezial-BH aus weichem Material, mit breiten Trägern, ohne störende Nähte und Bügel. Zu Beginn erhalten Sie von uns eine Baumwollepithese, welche im weiteren Verlauf durch eine Silikonepithese ersetzt wird.

Eine optimierte Folgeversorgung

Nach einer abgeschlossenen Wundheilung ist der nächste Schritt die Anpassung einer formschönen Silikonepithese. Dieser Schritt verleiht Ihnen ein hohes Maß an Sicherheit und stärkt Sie positiv in Ihrem Köperbewusstsein.

Unsere Kooperationspartner AMOENA und ANITA bieten hierfür ein reichhaltiges Sortiment mit unterschiedlichsten Formen und Größen der Epithesen. Gemeinsam mit Ihnen wählen wir eine optimale Form der Epithese aus. Auch in Bezug auf die Statik Ihres Körpers ist die richtige Wahl der Epithese von großer Bedeutung. Viele weitere Details erfahren Sie in einem Beratungsgespräch mit unseren Fachberaterinnen. Sollten Sie vorab Fragen zu einer Versorgung oder unseren Produkten haben, kontaktieren Sie uns gerne.

Kompressionsversorgung

Eine Kompressionsversorgung erfolgt bei einer brusterhaltenden Operation, einer Reduktion des Brustgewebes sowie bei einem Brustaufbau. Die Kompression auf Ihre Brust und das umliegende Gewebe unterstützt den Lymphfluss, reduziert Wassereinlagerungen im Gewebe und begünstigt die Narbenheilung.

Durch das Entfernen von Lymphknoten, beispielsweise in den Achseln können Lymphstauungen in den Händen und Armen auftreten. In diesem Fall versorgen wir Sie mit einem Kompressionshandschuh oder -armstrumpf. Gerne beraten Sie unsere Fachberaterinnen bei Beschwerden.